Donnerstag, 5. September 2019

Nordkap - Tag 14

Heute wurden wir nur einmal naß. Von 09:30 bis 18 Uhr. Die einzige Abwechslung war die Stärke des Regens. Zusammen mit einer Temperatur von unter 10 Grad ist das eigentlich kein Tag zum Motorrad fahren. Haben wir aber trotzdem gemacht und das auch noch mit der längsten Etappe in Norwegen.

Eigentlich war unser Plan von Bodo nach Trondheim an der Küste entlang zu fahren. Auf diesem Stück hätten wir ungefähr 8 Fähren nehmen müssen. Dieser Tatsache ist auch der Punkt in den Facts of the day geschuldet. Wie es ist bei strömenden Regen auf ein Schiff zu warten haben wir gestern zur genüge geprobt und beschlossen dass wir darauf keine Lust haben. Deshalb sind wir heute einfach immer der E6 bis Trondheim gefolgt.

Die E6 ist eine der größten Straßen im Land und man darf hier manchmal so richtig am Gashahn drehen. Also bis man halt die 90 km/h erreicht hat. Wer sich eine Autobahn oder Schnellstraße vorstellt liegt falsch. Es ist vielmehr eine gut ausgebaute Landstraße.

Sonstige Highlights sind heute keine zu vermelden, außer dass wir einen norwegischen Leidensgenossen auf einer R 1250 GS an einer Tankstelle getroffen haben, der heute die exakt gleiche Strecke gefahren ist.


Facts of the day:
Distanz: 473 km.
Kurven: Ja, alle komplett nass.
Tunnel:  13. Einer davon war warm! Wir haben schon überlegt einfach mal Pause in einer Nothaltebucht zu machen um uns einfach ein bißchen aufzuwärmen.
Fähren: Zum Glück keine.
Wetter: Regen, Regen und noch mehr Regen. Außerdem noch verdammt kalt.
Wilde Tiere: Durch den Regen konnten wir nur Kühe erkennen. Die Elche sind heute wohl zuhause in der warmen Hütte geblieben.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Nordkap - Tag 22 und Fazit

Irgendwann Nachts hat sich die See beruhigt und das Schiff hat nur noch sanft geschaukelt und wir konnten gut schlafen. Unser Frühstück dur...